SR in Hamburg

... and a Happy New Year!

Abend des 30. Dezember 2074: N3xt L3v3l baut seinen neuen Roadmaster um. OB schläft seinen Rausch aus. Krabong meditiert auf seinem Zimmer.

Silverstermogen. 10 Uhr wachen alle auf. Die letzten Besorgungen werden gemacht: Old B besorgt für alle Handschuhe und für sich Hautschminke. Krabong schminkt Old B, damit man nicht so gut seine Vercyberung sieht. Wir entschließen uns dann loszulaufen. Wir sollten auf jeden Fall vor der Volksfront da sein, sonst kommen wir nicht rein.

Nachmittags: Um kein Risiko einzugehen, wirft sich NL eine Dosis Psych, dass seine Sinne puscht und ihn konzentrierter macht. Er wirkt ruhig und leicht abwesend. Er geht in FullVR und trifft sich mit Torpedo in der Matrix, ein Block von der Raffinerie entfernt. Das virtuelle Trio Infernale taucht auf der Virtuellen Bohrinsel auf. Er schafft es die Scanner zu spoofen, für die Kameras reicht sein Overwatchwert nicht. Die Waffen werden in Werkzeugskästen versteckt.

Wir gehen auf die Wachen zu. Krabong spricht mit Ihnen und die Crew wird reingelassen, auch wenn wir unsere SINs durch den Scanner schieben müssen. Die Waffenscanner funktionieren automatisch. Wir werden hier nicht entdeckt. Karl und Erik, zwei Kollegen holen uns ab. Alle sind nicht sonderlich schwer bewaffnet (schwere Pistolen), aber vermutlich haben sie implantierte Comm-Links.
NL bootet sein Deck neu, zum Glück sind wir weitgenug von den Scannern.

Die Wache fuehrt uns zu der Klimaanlage und lehnt sich an die Wand um zuzuschauen. Krabong schauspielert mit einem Schraubenzieher rum… nach wenigen Minuten hören wir einen Knall. Erik verlässt uns, um etwas wichtiges zu erledigen… Die Front ist da. Karl bleibt alleine. Krabong gibt NL den Auftrag, das Comm-Link der Wache zu hacken, damit er nicht senden kann. Old B und Krabong schalten daraufhin die Wache aus, während NL sich um die Kameras im Inneren der Fabrik kümmert. Als nächstes werden OB und Krabong den Sprengstoff anbringen. Krabong sucht nach guten Positionen, an denen der Sprengstoff nicht erkennbar ist. NL löscht unsere SINs aus dem Archiv des Scanners. OB trifft unverhofft auf eine Wache im Gang und es fallen Schüsse. NL bekommt die Nachricht von OB, dass er in Schwierigkeiten ist und entschließt sich, das Comm-Link der Wache zu hacken/stören. OB drückt der Wache eine Salve rein, NL schafft es das CL zu stören. Der zweite Schuss geht leider danebenm die Wache eröffnet ihrerseits das Feuer auf OB, trifft allerdings nicht. NL schmeißt einen Data Spike auf die Waffe der Wache, aus seiner Waffe sprühen Funken. OB schießt erneut auf den Wachmann und erledigt ihn. OB und Krabong treffen sich und bringen die letzte Ladung an. Wir stehen vor der RFID-verschlossenen Tür. Krabong rennt los und holt eine entsprechende Chip-Karte der ersten Wache. Allerdings ist die Fabrik im Lockdown-Zustand. Wir schaffen es zusammen und das Schloss zu knacken. Mit einer guten Überredensprobe von Krabong schaffen wir es die Wachen am Tor zu überreden uns entgegen der Sicherheitsvorschriften zu überreden uns raus zu lassen. Glücklicherweise gab es keine Gefahr für uns auf Astraler Ebene, Krabong merkt sich, dass er in Zukunft öfter auf diese Ebene achten sollte. Einige Opfer gibt es allerdings:
Die Volksfront von Harburg wurde ausgelöscht. Sie haben unsere Flucht ermöglicht.

Um 18 Uhr ruft uns Peter an. Er sagt, dass die Ganger die Raffinerie angegriffen haben und es jetzt wirklich schwieriger wird. Er woltle uns warnen und hofft, dass wir alle den Abend überleben. Wir verstecken den Wagen im blauen Klotz und wir fahren, nachdem NL den Wagen secured hat, in unser Appartment zurück. OB ist im Konflikt mit sich, was er aus der Situation machen soll. Peter sitzt ziemlich in der Tinte. OB wird ihm Helfen. NL und Krabong bleiben lieber in Sicherheit. Dank der Unterstützung OBs schafft es Peters Team mit nur vier Leuten Verlust ihren Plan durchzuziehen.

Punkt 12 Uhr explodieren beide Fabriken. “Unsere” Fabrik ist nur zu 80% zerstört, alles was teuer war ist kaputt. Peters Fabrik ist komplett zerstört. Ein gigantischer Krater.

Wir bekommen die ausstehende Summe von 6/12k. NL und Krabong bekommen 7 Karma, OB 8 und 2k extra.

Comments

thorsten_fieger boernmaster

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.